Pages

Tuesday, January 27, 2015

Eulenjackerl

Im Dezember wurde ich mal wieder Tante. Also eigentlich wurde mein Freund Onkel, aber da ich quasi schon zur Familie gehöre, bin ich eben auch schon Tante.

Für das kleine Christkindl-Mäderl hab ich ja das Neugeborenen-Set und den kleinen Schlafsack genäht, aber das waren im Grunde "Bestellungen". Ein Geburtsgeschenk musste noch her. Nach Weihnachten hatte ich aber keine Zeit, dann wurde ich krank und dann musste ich eine Arbeit für die Uni schreiben und deshalb hab ich es erst vor ein paar Tagen geschafft, etwas für die süße Maus zu nähen.

Geworden ist es eine Jacke aus dem süßen Eulen-Sweat von Swafing nach dem Schnittmuster Mini-JaWePu von Schnabelina in der Größe 62.
Ich hab die Version Kapuzenjacke mit Knopfleiste gewählt.

Der Stoff ist zwar wahnsinnig süß, aber ich war erst mal irritiert - denn er dehnt sich weit mehr in die Länge, als in die Breite. Ich hab dann einfach etwas mehr Nahtzugabe verwendet und hoffe, dass das passt.

Der Anleitung konnte ich gut folgen, aber knifflig wars schon teilweise, vor allem, weil alles so klein war. Allerdings ist die Jacke wirklich wunderschön geworden und ich würd sie am liebsten selbst behalten. Aber wem sollte ich sie denn anziehen. Ich hoffe halt darauf, dass ich auch mal ein Mäderl bekomme und mir die Jacke dann ausborgen darf :)
Jedenfalls hab ich beschlossen, wenn ich diese Jacke wieder einmal nähe, dann nur mehr für meine eigenen Kinder, denn genäht hab ich schon einige Zeit daran, vor allem an den letzten Schritten - Naht verdecken zwischen Kapuze und Jacke, Saum anbringen und Armbündchen. Taschen werde ich bei so kleinen Größen auch nicht mehr anbringen, schaut zwar sehr hübsch aus, aber mühsam ist es schon...

Auf das Ergebnis bin ich sehr stolz - hier mal einige Bilderchen:


 
Hinten hätte ich auch noch Teilungsnähte einfügen können, aber das war mir dann zuviel  ich finde auch, dass das bei den größeren Größen besser passt, als bei den kleinen.


 Hier sieht man, wie ordentlich das aussieht, wenn die Naht verdeckt ist. Hab allerdings sehr lange gebraucht dafür :D Ich hab hier einen Jerseystreifen genommen, weil mein Bündchenstoff recht dick war und da ja schon zwei Schichten Kapuze und eine Schicht Jacke waren - das hätte meine Maschine wahrscheinlich nicht gepackt und außerdem finde ich es schöner, wenns nicht so dick ist.


Hier nun der Bündchenabschluss beim Saum. Das sieht auch sehr ordentlich aus - allerdings hätte ich es auch eher mit Jersey machen sollen, denn bei den Abschlüssen wars schon extra dick - 1cm teilweise.
Die Ärmelbündchen hab ich dann wieder aus Jersey gemacht, eben wegen der Dicke. Sie hätten eigentlich auch so reingenäht gehört, aber durch die kleine Größe, war es sehr schwer das schön anzunähen und deswegen hab ich das dann wieder aufgetrennt - wenn man will kann man es ja trotzdem reinfalten. Schön wäre gewesen, wenn ich die Bündchen genau umgekehrt angenäht hätte und sie dann nach außen geklappt und festgesteppt hätte, aber auf diese Idee bin ich erst später gekommen, die merk ich mir dann fürs nächste Mal, sollte es eines geben.
 

Und noch ein paar mehr Fotos:

 



Dieses Jäckchen kommt natürlich auch zu CIA (Create in Austria)

Stoffe: Tommy und Lilly
Schnitt: Mini-JaWePu Schnabelina

2 comments:

  1. Das mit dem dicken Bündchenrand kenne ich .... jetzt nehem ich bei sowas auch nur mehr Jersey... trotzdem ist es dir ganz toll gelungen! ... und der Stoff ist wunderhübsch... mädchenmäßig aber nich zuckersüß ... nur Eulenschön <3
    LG Birgit

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich finde auch, dass Jersey gar nicht so ein schlechter Bündchenstoff ist =) vor allem in solchen Fällen...
      Dankeschön, bin auch sehr stolz darauf und hoffe, dass ich es mal ausborgen kann - ja das finde ich auch, dass der Stoff nicht zu mädchenhaft ist - zu rosa mag ich nämlich nicht =) und Eulen sind sowieso toll <3

      Delete